Klassenlehrerin: Dipl.-Päd. Lucia Priesching

Damit sich Kinder gut entwickeln, braucht es ein ganzes Dorf – lautet ein afrikanisches Sprichwort. Deshalb habe ich gleich zu Beginn unseres Schuljahres versucht wichtige Grundvoraussetzungen zu schaffen, damit das Lernen in unserer Klasse gut gelingen kann.

Einerseits betrifft das die gesunde Jause, die wir brauchen um die notwendige Energie für den Schulalltag aufrechterhalten zu können. Andererseits wollen wir uns viel bewegen. Alle Kinder lieben die bewegte Pause im Schulgarten, ich bemühe mich um einen bewegungsintensiven Unterricht, z.B. durch Kurzturnen oder Lieder mit Bewegungen.

In den Klassenregeln haben wir einen respektvollen, rücksichtsvollen und höflichen Umgang miteinander vereinbart. Auch dieses Jahr wird uns Frau Lehrerin Burker im sozialen Lernen unterstützen. Denn das Lernen gelingt am besten an einem Ort, an dem man sich wohl fühlt und mit seinen Problemen ernst genommen wird.

In unserer Schule sind wir als Klasse nicht alleine. Wir haben eine Parallelklasse mit den gleichen Lehrplanzielen und ähnlichen Herausforderungen. Im Oktober haben wir einen gemeinsamen Wandertag geplant und uns ein klassenübergreifendes Projekt zu dem aktuellen Thema „50 Jahre Mondlandung“ vorgenommen. Wir wollen dieses Thema mit einem kleinen Literaturprojekt. „Armstrong: Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond“ und einem Sachunterrichtsprojekt über unser Sonnensystem vertiefen.

Als Lehrerinnen wollen wir durch unsere gute Zusammenarbeit Vorbild für unsere Schüler*innen sein und zeigen, dass gemeinsam mehr möglich ist als alleine. Deshalb nehme ich mit meiner Klasse auch gerne am schulübergreifenden Projekt „ Social Entrepeneurship Education“ teil. Unser Thema wird das Leben unter Wasser sein.

Schule kann große Freude bereiten, wenn es als Erwerb von Kompetenzen verstanden wird. Voraussetzungen sind Neugierde und Begeisterung, sie können ein Feuer für das Lernen entfachen. Folgende Kompetenzen wollen wir gemäß dem Lehrplan in Mathematik, Deutsch und Sachunterricht erwerben:

Im Lesen haben wir bereits einen Lesepass für das wöchentliche Training des lauten Vorlesens eingeführt. Wir werden 14-tägig die Bibliothek besuchen und durch spezielles Lesetraining unsere Lesefertigkeit verbessern. Das Rechtschreiben wollen wir unter anderem durch das Einüben eines ausgewählten Wortschatzes in Form von Lernwörtern und dem Führen eines Lernwörterheftes trainieren. Texte sollen der Schreibabsicht entsprechend verfasst werden und mit Hilfe erlernter Strategien überarbeitet werden können.

Im Mathematikunterricht sind unsere vier inhaltlichen Kompetenzbereiche das Arbeiten mit Zahlen im neue Zahlenraum 1 000, die vier Grundrechnungsarten, das Arbeiten mit Größen und die geometrischen Körper mit deren Eigenschaften.

Ein großer Schwerpunkt im Sachunterricht wird die digitale Bildung sein. Verantwortung bei der Nutzung von IT wird gelernt, PCs und Tablets werden im Stationenbetrieb eingesetzt. Die Kinder werden WORD/PAINT kennenlernen und damit im Unterricht arbeiten. Es wird eine

Einführung in die Arbeit mit LEGO WeDo in Zusammenarbeit mit der Parallelklassenlehrerin Susanne Rothaler geben.

Nach den ersten zwei Wochen des einander Kennenlernens freue ich mich auf ein arbeitsreiches, vielfältiges und spannendes Schuljahr. Ich hoffe in jedem Kind einen Funken Feuer für das Lernen entzünden zu können.