Interessens- und Begabungsförderung

Die Schüler und Schülerinnen verlassen dafür den regulären Unterricht und haben einmal pro Woche die Möglichkeit sich mit kniffligen Denkaufgaben, Logikrätseln, Geschicklichkeitsspielen und geometrischen Herausforderungen zu beschäftigen.

Im Wintersemester beschäftigten wir uns mehr mit Zahlenknobelein, geometrischen Formen und Strategielösungsaufgaben. Wir gestalteten unsere eigenen Mandalas und versuchten ein Muster für einen Parkettboden mit „Fünflingen“ zu entwerfen.

Im Sommersemester lag der Schwerpunkt der Interessens- und Begabungsförderung beim Vorbereiten auf den international durchgeführten Wettbewerb „Känguru der Mathematik“. Dieser fand am 23. März 2015 statt. Es nahmen insgesamt 19 Kinder der dritten und vierten Klassen daran teil. Sechs Wochen lang kniffelten die Kinder freiwillig an Aufgabenstellungen der Vorjahre und versuchten Tipps und Tricks zum Lösen unterschiedlichster Denkaufgaben herauszufinden.

Diese Stunden brachten unsere Köpfe schon mal zum Rauchen, wir hatten aber trotzdem sehr viel Spaß und Freude dabei! Am Wettbewerbstag waren alle sehr nervös, doch alle Kinder gingen hoch konzentriert an die logischen Denkaufgaben heran.